Die Geschichte des Collagens Colway

Das Fischkollagen wirkt mit Erfolg sowohl in dem dermatologisch-kosmetischen als auch in dem medizinischen Bereich, was die Kopien der medizinischen Forschungen, die die Firma Colway in Besitz hat, bestätigen. Das Kollagen, das aus den Fischhäuten stammt, ist eine groβe polnische Erfindung. Zur Entdeckung des Kollagens führte eine Reihe von den mehrere Jahre dauernden Forschungen, die die Zeit und das Wissen vieler Menschen in Anspruch nahm. Man kann getrost sagen, dass das polnische Fischkollagen nicht entdeckt worden wäre, wenn es (in der Zeit der Volksrepublik Polen) keine polnische Biochemieschule gegeben hätte.

In den siebzigern Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts verfügte Polen, als einer von wenigen Staaten, über das Hochseeschiff "Professor Siedlecki". Auf dem Schiff wurden die bahnbrechenden Proben der Gewinnung vom Konsumeiweiβstoff aus seinen uferlosen Reservoiren, die sich im Plankton befanden, durchgeführt. Mit der Zeit wurde das Problem mit dem Eiweiβmangel auf der Welt durch den transgenen Anbau gelöst. Solche Staaten wie Indien und China fangen mit dem Export vom Reis an. "Professor Siedlecki" wurde nicht mehr gebraucht… Sechzig hervorragend geschulte Biochemiker aus der Forschungseinheit besaβen ein groβes Wissen über die Biochemie des Fischeiweiβes. Das Wissen konnte aber nicht genutzt werden. Zur gleichen Zeit erfanden die polnischen Wissenschaftler (im Danziger Forschungszentrum) die Methoden der Gewinnung von der Gelatine aus dem Abfall der Fischverarbeitung.

Polen mussten Gelatine wegen der politischen und wirtschaftlichen Eingentümlichkeit Polens importieren, obwohl sie über eine einzigartige Methode der Gewinnung von der genetisch sicheren Lebensmittelgelatine verfügten. Die Situation mit dem Kollagen sah gleich aus. Das Kollagen, das aus den Fischhäuten gewonnen wurde, wurde vom Kapital nicht unterstützt. Bis sein Patentschutz gültig war, wurde das erste "Kollagenpatent" Nummer 167114 nie kommerziell genutzt. Bei der damaligen Erfindung konnte man die richtige Fischart nicht wählen und der Endabschnitt von Filterung war nicht fortschrittlich. Es scheinte, dass Professor Józef Przybylski aus dem Institut für Chemie der Danziger Universität das Ziel erreichte, indem er als Rohmaterial die Lachshaut und als Filter das Fibroin der Seide verwendete. Das war aber erst der Anfang der Forschungsentwicklung. Die Tatsache ist, dass der krönende Abschluss der Arbeit des Professors die erste polnische Fischkollagen war, das kommerziell genutzt werden konnte. Am 31. Januar 2006 bekam Professor Przybylski das separate Patent auf die etwas andere Methode der Gewinnung vom Kollagen und er eignete sich medial die Erfindung des Kollagens an.

3-Helisa und die anderen Firmen produzieren das Kollagen nach der Methode von Przybylski. Sie blieben aber am Ende des Konkurrenzwettlaufs, weil es über den Erfolg des polnischen Kollagens die Temperaturbeständigkeit des Produktes und nicht die ideologischen Rechte entschieden haben. Das Fischkollagen ist ein natürliches Eiweiβpräparat. Es ist ein Hydrat, das die biologische Aktivität bis eine bestimmte Temperatur bewahrt. Die Grenze der Aktivität des Fischkollagens ist von der Temperatur des Futterplatzes, wo der Fisch lebte und von dem Feuchtigkeitsgehalt des Produktes abhängig. 

Spiralbindungen des menschlichen Kollagens reiβen bei der Temperatur von 42 Grad durch. Das Fischkollagen unterscheidet sich nur ein wenig vom menschlichen Kollagen. Das Fischkollagen ist dem menschlichen Kollagen ähnlicher als der Viehkollagen, das bei der Ergänzung der Creme täuscht aber es eignet sich ideal für die Implantate. Einer der Unterschiede ist eben der Unterschied in der Temperaturbeständigkeit. Der Fisch, der ein warmblütiges Wirbeltier ist, passt die Temperatur des eigenen Körpers an die Umgebung an.

In der Zukunft wird die Temperaturbeständigkeit des Hydrates der wichtigste Faktor der Konkurrenzfähigkeit des polischen Fischkollagens. Der Faktor ist besonders wichtig in den Ländern, wo nicht nur der Sommer heiβ ist. Über den unvermeidlichen Erfolg dieses seltsamen Produktes entscheiden die Garantievergabe und die Möglichkeit der Aufbewahrung bei den Kunden zu Hause. Atteste, Bescheinigungen oder sensationelle klinische Forschungen genügen nicht, wenn man das Produkt nicht zu Hause aufbewahren kann.

Firma COLWAY, die das natürliche Fischcollagen liefert, berücksichtigte alle oben genannten Voraussetzungen und Anforderungen und wählte im Jahre 2004 zum Lieferanten und zum Produzenten die Firma, die die "Kollagenkonkurrenz" dank der Temperaturbeständigkeit ihres Kollagens übertraf. Das Ergebnis war das Anbieten von diesem sensationellen Produkt und die Möglichkeit der Aufbewahrung zu Hause.

Dank dieser richtigen Entscheidung, verkauft COLWAY 65% des in Polen hergestellten Kollagens. Unsere Priorität ist das Wohl unserer Kunden, deswegen bieten wir Ihnen die Produkte der Firma Colway auf dem österreichischen Markt.

Mehr Informationen über das Natürliche Collagen Colway findest du im Schulungsskript- das Heft Nummer 2, das in unserem Geschäft vorhanden ist.


Der Artikel geschrieben von:
Foszcz Dawid, anhand der Materialien im Schulungsskript Nummer 2.

Kopieren und Ausdrucken der Materialien sind nur unter Angabe der Urheberschaft und mit Verweis auf unsere Webseite erlaubt. http://www.collagen-bioactive.com 

Copyright © 2018 Optima. Powered by Sklepy internetowe